Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Zuschüsse zu Familienferienreisen

Das Land Brandenburg gewährt Zuwendungen für Familienferienreisen, um Familien mit einem geringen Einkommen eine Ferienreise zu erleichtern. Bei der Förderung sollen insbesondere Familien in besonderen Belastungssituationen wie z. B. Alleinerziehende, Familien mit einem behinderten Familienmitglied oder Familien mit Migrationshintergrund berücksichtigt werden.

 

Zuschuss pro Tag beträgt für jedes mitreisende Familienmitglied 8 Euro.

 

Zudem gilt eine einheitliche Einkommensobergrenze von max. 150 % der Regelleistung des Arbeitslosengeldes II bzw. des Sozialgeldes zuzüglich der Kosten für Unterkunft und Heizung.

 

Familien, die im letzten Monat vor Antragstellung Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld II, Sozialgeld und/oder Leistungen für Bildung und Teilhabe nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II) oder Kinderzuschlag für Eltern mit geringem Einkommen nach § 6a des Bundeskindergeldgesetzes oder Leistungen nach dem Wohngeldgesetz beziehen und die sonstigen Voraussetzungen für die Ferienzuschüsse erfüllen, erhalten die Zuschüsse künftig ohne weitere Einkommensprüfung.

 

Die Auszahlung der Zuschüsse erfolgt nunmehr regelmäßig vor der Reise. Als Nachweis für die durchgeführte Reise ist ein Beleg über die Zahlung der Unterkunft/Reise vorzulegen.

 

Die Anträge sind direkt an das


Landesamt für Soziales und Versorgung des Landes Brandenburg LASV
Dezernat 53
Lipezker Straße 45
03048 Cottbus


Telefon: 0355 2893-853 oder 0355 2893-800
E-Mail:


zu richten.

 

Der Antrag soll acht Wochen vor Reiseantritt, in jedem Fall jedoch vor Beginn der Reise (Datum des Posteingangs) in vollständiger Form beim LASV vorliegen. Unvollständige oder verspätet eingehende Anträge können nicht bewilligt werden. Dem Antrag ist eine schriftliche Buchungsbestätigung beizufügen. Als Nachweis für die durchgeführte Reise muss spätestens 14 Tage nach Rückkehr ein Beleg für die Zahlung der Unterkunft / Reise beim LASV vorgelegt werden.

 

Weitere Informationen zu den Förderbedingungen und Antragsformulare erhalten Sie unter www.lasv.brandenburg.de.

Themenjahr 2021: Mit der Familie durch die Corona-Krise
LAGF_Logo_25

Von der Covid-19 – Epidemie und den Maßnahmen dagegen sind Familien besonders betroffen. Die Schließung von Kindertagesstätten, Schulen und Ausbildungsstätten, die Betreuung und Beschulung der Kinder in der eigenen Wohnungen, Wegfallen von Sport- und Freizeitangeboten, Wegfall von privaten Kontakten zu Freundinnen und Freunden, zusätzliche Kosten in der Haushaltsführung, bei den Energiekosten, Kosten für mobile Endgeräte für das digitale Lernen – diese Liste könnte man fortsetzen - führte und führt zu enormen Belastungen der Kinder, Jugendlichen und deren Eltern. Die Folgen sind vielfältig und noch  gar nicht in vollem Umfang abzusehen.
Mit dem Themenjahr 2021 will die LAGF auf die Lage von Familien aufmerksam machen, mit Verantwortlichen aus Politik, Gesellschaft und Wissenschaft ins Gespräch kommen, „best-practice“-Beispiele sammeln, Lösungsvorschläge unterbreiten und Forderungen an die Politik formulieren.